Dellbrück

Köln. Stadtbezirk Mülheim. | Zurückgelegte Strecke: 41,2 km

Das rechtsrheinische Dellbrück, das bis 1905 den Namen „Thurn-Strunden“ trug, ist eines der größten Stadtteile von Köln. Kein Wunder, entstand er doch aus dem Zusammenschluss der Ortschaften Alt-Dellbrück, Thurn, Strunden und Hagedorn. Dementsprechend ist das Veedel sehr verschieden und abwechslungsreich. Man findet dort sowohl triste Siedlungen, als auch Villenviertel, schöne alte Häuser, aber auch hässliche Betonbauten, gleichzeitig ländliches, aber auch städtisches Flair. Besonders hervorzuheben ist die Dellbrücker Heide, der ehemalige Rittersitz „Gut Mielenforst“, der Strunder Bach, der vor vielen vielen Jahren bis zu 50 Wassermühlen angetrieben hat, das Kölner Straßenbahnmuseum und die von Wilhelm Riphahn und Manfred Faber erbaute „Märchensiedlung“, in der jede Straße den Namen eines Märchens trägt. Ein spannendes Veedel zum entdecken.