Deutz

Köln. Stadtbezirk Innenstadt. | Zurückgelegte Strecke: 64,4 km

Im 3. Jahrhundert entstand am rechten Rheinufer das römische Kastell „Divitia“. Um die Stadt Köln und die Grenze des Römischen Reiches besser vor den Germanen verteidigen zu können, errichteten die Römer diese quadratische, 2,25 Hektar große Festung, zu der sogar eine Brücke aus dem linksrheinischen Köln über den Rhein führte. Erst 500 Jahre später wurde sie abgebrochen, wonach man über 1000 Jahre nur mit einer Fähre auf die andere Seite des Rheins kam. Aus dem Kastell wurde nach einigen Jahrhunderten eine Abtei, später wieder eine Festung, irgendwann die Stadt Deutz und dann ein Kölner Stadtteil. Heute ist es eines der spannendsten Veedel. Fünf von den sieben Kölner Brücken führen dorthin, der Rheinpark, die Poller Wiesen, der Deutzer Hafen, der Tanzbrunnen, der Rheinboulevard, die Lanxess Arena, die Messe, die Fachhochschule, RTL - ebenfalls alle in Deutz vorzufinden. Nebenbei bietet das Veedel wohl auch das beste Panorama auf den Dom und die Kölner Altstadt.