Niehl

Köln. Stadtbezirk Nippes. | Zurückgelegte Strecke: 44,3 km

Das Veedel ist eines der größten in Köln. Es ist allerdings nicht allzu lange her, da war es ein kleines Dorf, das für seinen Fischfang und das alte „Niehler Dömche“ bekannt war. Heute würden die damaligen Fischer ihr idyllisches Dorf nicht wieder erkennen. Denn nach der Eingemeindung nach Köln im Jahre 1888 ereilte sie ein ähnliches Schicksal wie die Kollegen in Poll. Während in Poll der große Wandel verlangsamt werden konnte, veränderte sich Niehl rasend schnell. In kürzester Zeit siedelten sich Großbetriebe wie Ford an, die den beschaulichen Ort zum heute größten Industriegebiet der Stadt Köln und einem wichtigem Wirtschaftsstandort verwandelten. Die Fordwerke, Firmen der Petrochemie, ein Heizkraftwerk, Müllverbrennungsanlagen und der Niehler Hafen prägen heute das Bild des Stadtteils. Erst im Süden stößt man auf Wohnsiedlungen, wo bis heute noch auch einige alte Fischerhäuschen zu finden sind.